Modell KW

Modell C2K

in memoriam Knut Welsch

Ein großartiger Mensch und hervorragender Gitarrenbauer, von dem ich Vieles erfahren und gelernt habe.

 

Dieses Modell ist durch eine besondere Form der Beleistung, sehr ausgewogen mit einer schnellen Ansprache und klarer Trennung der Einzeltöne. Selbst tiefe Stimmungen, wie Open-C (CGCGCE) werden auch bei kurzen Mensuren mit 012er Saiten gut wiedergegeben, ohne "matschig" zu werden. Durch den etwas längeren Oberbug liegt das Instrument trotz des breiten Korpus bequem auf dem Schoß. Ein ideales Instrument für Fingerpicking.

 

Preisbeispiel für das abgebildete Instrument.

Decke: Tiroler Haselfichte  -  Boden/Zargen: sehr alter ostindischer Palisander  -  Hals: Cedro mit Palisandereinlage  - 

Griffbrett: afr. Ebenholz  -  Brücke: Palisander  -  Korpus-Griffbrettrand: Hainbuche  -  Abaloneeinlagen  - 

Nitro Hochglanzpolitur, Hals seidenmatt   -  Sattel u. Steg: Knochen -  Mechaniken: Welsch Freewheel (nicht mehr lieferbar)

Kanadischer Luxuskoffer

Korpusmaße: Breite 402mm, Länge 502mm, Höhe 106mm

Mensur zwischen 625 und 640mm frei wählbar

Sattelbreite zwischen 42 und 50mm frei wählbar

z001.jpg z002.jpg z003.jpg z004.jpg z005.jpg z006.jpg z007.jpg z008.jpg z009.jpg z010.jpg z011.jpg z012.jpg z013.jpg z014.jpg z015.jpg



Dieses Modell ist in der einfachsten Ausführung ab € 1950,- erhältlich. Der Preis für die abgebildete Gitarre liegt bei etwa € 4.000,-

Einige Tonhölzer wie Ahorn, Mahagonie, Koa o.ä. sind für dieses Modell nicht erhältlich.

 

Die erste Gitarre aus dieser Modellreihe wurde für Werner Lämmerhirt, exakt nach seinen Vorstellungen, gebaut.

zIMG_3858a.jpg zIMG_3863a.jpg zIMG_3864a.jpg

 

 

Real Time Analytics